Sommer

Kopfzeile

  • img
  • img

Inhalt

Teilnahme an der World Robot Olympiad

1. Juli 2021

Unser Team «Robotus corylus» mit dabei an der World Robot Olympiad WRO.

 

Das Team «Robotus corylus» sind wir: Yanik Müller (7.Klasse), Nora Berni (7.Klasse) und Simon Falconi (6.Klasse). Nachdem wir den Regionalwettbewerb gut gemeistert hatten, durften wir am 19.Juni 2021 an den Schweizermeisterschaft in Aarburg antreten.

In der Begabtenförderung bei Christian Ackermann haben wir gelernt, wie man Roboter baut und sie programmiert. Wochenlang haben wir unserem Roboter beigebracht Autos aufzuladen und an bestimmte Orte zu bringen. Nicht immer macht der Roboter, was man will. Genau das ist die Schwierigkeit in der Robotik. Man muss den Fehler genau erkennen und neue Lösungsideen ausprobieren.

Foto
Überschrift

Der Finaltag bestand aus zwei Teilen: Am Morgen gab es drei Läufe auf einem Spielfeld, bei denen der Roboter bestimmte Aufgaben ausführen musste, auf welches sich das Team vorbereiten konnte. Die Aufgabe bestand darin geparkte Autos abzuholen und zur Ausfahrt zu bringen und neue rote, blaue und grüne Autos auf die Parkfelder mit den entsprechenden Farben zu platzieren. Die Schwierigkeit bestand darin, dass die Autos immer auf anderen Parkfelder platziert wurden und die Reihenfolge der Autos in jeder Runde wechselte. Am Nachmittag folgte eine Challenge mit unbekannten Aufgaben, der Roboter musste neu programmiert und umgebaut werden. Der Nachmittagsteil kam bei unserem Team gut an, im Regionalwettbewerb holten wir dort die meisten Punkten. In der Schweizermeisterschaft lief es weniger gut, in der Bauphase konnte er viele Aufgaben lösen, aber als es zählte, versagte der Roboter.

Dennoch haben wir den Finaltag genossen und konnten von anderen viel lernen. Wir haben unsere Teamarbeit analysiert und wissen jetzt, was wir nächstes Jahr besser machen wollen.